MAL- UND GESTALTUNGSTHERAPIE

“Die Wirkung, auf die ich hinziele, ist die Hervorbringung eines seelischen Zustandes, in welchem mein Patient anfängt, mit seinem Wesen zu experimentieren, wo nichts mehr für immer gegeben und hoffnungslos versteinert ist, eines Zustandes der Flüssigkeit, der Veränderung, des Werdens...Indem der Patient sich sozusagen selber malt, kann er sich selbst gestalten"

(C.G.Jung)

 

Der Focus:

Weiterentwicklung des eigenen Weges,
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung.
Das individuelle kreative Potential wird angeregt.

Auch ein konkretes Thema,
ein anstehendes oder akutes Problem,
das Gefühl in einer Sackgasse zu stehen,
depressive Verstimmungen, u.ä.
können Auslöser und Anlaß für solch einen Prozess sein!

Die Maltherapie  ist geeignet für psychisch gesunde Menschen in für sie schwierigen Lebenssituationen, als Selbsterfahrung oder als lebensbegleitende Maßnahme bei Lebensumbrüchen und -Veränderungen.

 

Mein Arbeitsschwerpunkt:

Der Schwerpunkt liegt auf der künstlerischen Gestaltung (Malerei, Zeichnung, Collage,
Plastizieren mit Ton...) und dem daraus entstandenen Werk.

Der Klient nimmt sich als aktiv gestaltend wahr, Bild- und Selbstgestaltung fließen ineinander.

Die anschließende Bildbesprechung,
aber auch aktive Imaginationen, Symbol- und Traumarbeit oder Bildaufstellungen können unbewußte Inhalte in Bild und Gestaltung sichtbar und bewußt erfahrbar machen.


So kann der/die KlientIn neue Sichtweisen in seinem Leben gewinnen und
zusätzliche Möglichkeiten im eigenen Handeln erkennen.

 

Der Prozess:

  • Im Malen und Gestalten, Märchenarbeit, Imaginationen, Assoziatios- und Symbolarbeit u.a. können wir die eigenen Bilderwelten als Schlüssel der jedem Menschen innewohnenden Selbstheilungs- und Selbsterneuerungskraft anregen und erfahren.

  • Das Werk wird Ausdruck unserer selbst. Manches davon ist bewußt, manches unbewußt. Die unbewußten Anteile durch die Bildbetrachtung ins Bewußtsein zu bringen kann als sehr heilsam erlebt werden.

  • Durch maltherapeutische Begleitung können die entstandenen Werke auf die sich wiederspiegelnden individuellen Themen und Bedürfnisse hin betrachtet und besprochen werden. Auch Ressourcen und mögliche Lösungsansätze werden so für den Klienten ersichtlich.

  • Der Weg der eigenen Individuation wird erfahrbar, die Weiterentwicklung der individuell gesetzten Schritte und die persönliche Ausrichtung auf dem Lebensweg, wird durch das kreative Schaffen und die Auseinandersetzung mit den Werken möglich .

  • Gespräche werden als zusätzliche Vertiefung, Fokusierung, Erweiterung, Anreicherung und Weiterentwicklung der Eigenen Themen eingesetzt.

 

Fragen zum Setting:

Einzel-, und Gruppenbegleitung, Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Das erste Treffen hat das gegenseitige  Kennen Lernen im Schwerpunkt und das Anliegen besprochen.
Danach
entscheidet der Klient, ob er sich auf einen Prozess einlassen möchte.
Erst dann werden die weiteren Termine vereinbart .

Ich empfehle am Beginn der Maltherapie eine Frequenz der Termine von jeder Woche/alle zwei Wochen . Im Laufe des Prozesses können die Intervalle zwischen den Sitzungen gedehnt werden.

Dauer der Maltherapie- Einheit: 1,5 Stunden

 

Kosten:

Erstgespräch/Schnupperstunde: 70 Euro (60 min.)

Einzelsitzung: 50 (Kinder, 50 min.)/ 90 Euro (Erw., 90 min.)

Paare und Gruppen: 100 Euro (90min.)

 

Mailkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.